Leseknochen

Und wieder stand ein Geburtstag vor der Türe, bei dem ich mir sicher war, dass sich diejenige über etwas selbst gemachtes genähtes freut. Da sie im letzten Jahr Bücher geschenkt bekommen hat und treffender Weise als Leseratte bezeichnet werden kann, wollte ich eine Lesehilfe machen, auf die auch ich nicht mehr verzichten möchte.

Zu meinem Geburtstag im letzten Jahr bekam ich von Bine einen Leseknochen, der mir treue Dienste leistet. Das Schnittmuster gab’s damals sogar dazu – weitere Tipps und Tricks habe ich mir selbstverständlich wieder im Vorfeld über youtube geholt.

Die Farbkombination hat mir der Freund des Geburtstagskindes ans Herz gelegt, und sie hat sich gefreut. Was will ich mehr? 🙂

Wie immer hat der Zuschnitt am längsten gedauert – das Zusammennähen war sehr schnell passiert. Als Kissenfüllung habe ich den Inhalt von Sofakissen genommen, welche ich vorher zum Schnäppchenpreis in einem Dumpingpreis-Möbelhaus geschossen habe. Auch ein Bine-Tipp…

Einen Kommentar schreiben

*