produktiver Sonntag

Gestern konnte ich das legendäre Bloggertreffen nicht entspannt genießen. Zu viel im Hinterkopf.

Die letzten Wochen waren stressig (das erklärt und entschuldigt hoffentlich auch die länger Blogpause) und die nächsten werden es auch werden. Ich mache drei Kreuze, wenn das Jahr rum ist. Ob es dann besser wird, weiß ich natürlich nicht, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!
Heute konnte ich jedenfalls ein paar Sachen erledigen bzw. in die Wege leiten:
– Mitgliedsbeitrag überwiesen
– Beschwerde geschrieben
– Kündigung geschrieben
– E-Mail nach Wales geschrieben
– nicht ganz so nette Erinnerungsmail geschrieben
– bzgl. einer Vollmacht Informationen eingeholt
– bei Freunden/Bekannten mal wieder gemeldet
– Einschreibung an die Open University in die Wege geleitet
– Internetkonto eröffnet
– Freistellungsantrag für Kapitalerträge ausgefüllt
– zweiten Freistellungsantrag beantragt
– Papi so lange bequatscht, bis er eingewilligt hat, mich nach Wales zu fahren
– 19 von 50 Seiten gelernt gelesen

Nebenbei noch gewaschen und gebügelt. Ein recht produktiver Sonntag also. Dabei hätte ich doch eigentlich ruhen sollen? Trotzdem gehe ich wieder mit keiner richtig guten Laune ins Bett. Noch zu viel ungeklärtes und sonstiger Ballast bedrücken mich. Mal sehen, was mein ehemaliger Schulpastoral morgen richten kann… warten und beten!? 😉

2 Reaktionen zu “produktiver Sonntag”

  1. MK

    Na, konnte er was richten? 😉

  2. Tanky

    Jap, ich habe verkündet, dass mein Akku leer ist. Eine Antwort darauf gabs zwar nicht, aber genervt wurde ich auch nicht =)
    Bessere Laune habe ich auch wieder- siehe oben *g*

Einen Kommentar schreiben

*