Endlich ist das Wochenende vorbei!

Schon komisch, unter der Woche arbeitet man auf den Freitag und das Wochenende hin. Meines war aber alles andere als spannend, sodass ich froh bin, morgen wieder „Abwechslung“ zu haben.

Morgens um halb 8 hat der Wecker geklingelt, ich bin eine Runde durch den Wald gejoggt und saß frisch geduscht gegen halb 10 an meinem Schreibtisch. Mittagspause war so zwischen 13 und 14 Uhr, danach wurde weiter gearbeitet, bis die unproduktive Phase kam, so etwa gegen 16 oder 17 Uhr. Nach Überbrückung dieser mit einer Folge NCIS (ich schaue das ja nur, um mich auf meinen Englisch Test vorzubereiten *g*) ging es wieder an den Schreibtisch- gestern bis 22 und heute bis 21 Uhr.
Mein assignment für „innovation management“ ist jetzt zwar so gut wie fertig, aber ich glaube nicht, dass das Ergebnis überragend sein wird. Ich bin nicht mit meiner Argumentation zufrieden, aber einerseits zu faul etwas zu ändern, andererseits habe ich nur 1.000 Wörter zur Verfügung, um eine Frage zu beantworten, was mir sowieso nicht reichen würde.
Mein Telefon und mein Handy haben geschwiegen, ich bekam nicht einmal eine Spam Mail und sonstige Kommunikationsmittel habe ich der Produktivität zuliebe ausgelassen. Schon komisch- in Wales habe ich mich nicht halb so einsam gefühlt, wie an diesem Wochenende…

2 Reaktionen zu “Endlich ist das Wochenende vorbei!”

  1. Der Eine

    Also das dein Handy geschwiegen hat, wage ich zu bezweifeln…

    Samstag 10:32, sowie Sonntag 8:53 und 8:57 sollte es sich kurz gemeldet haben… und ich glaube auch, dass ich nachweisen kann, dass du sowohl Mails als auch IM’s erhalten hast 😉

    Aber ich weiß, Arbeit ist scheiße, drum nehme ich dir auch gerne etwas ab…

    und kommendes WE haben wir ja auch schon Ideen

    du weißt ja, Willi ist da, es sei denn seine Hosen liegen über dem Stuhl

  2. Tanky

    piepsen zählt ni! Aber danke für die Aufmunterung. Wollte es aber im Grunde ja ni anders, hätte ja mit Bus fahren können…

Einen Kommentar schreiben

*