Swansea

Den vorlesungsfreien Mittwoch haben Dominik (ein Industrie- Kommilitone) und ich genutzt, um nach Swansea zu fahren. Leider habe ich wohl beim rausfallen aussteigen aus dem Zug meinen linken, schwarzen Lederhandschuh verloren 🙁 Der Tag begann also gut…

Wir machten uns zuerst über den Hafen auf den Weg zum Meer.

Salzige Luft! Schön! Da wurde die Nase frei. Wir liefen lange am Strand entlang, bevor es ins Stadtzentrum ging. Die nette Dame im Touristenbüro empfahl uns, mit dem Bus nach Mumles zu fahren. Gesagt, getan.
Wir stiegen im Stadt-„Kern“ aus und gingen zu einem Castle. Dieses war leider sehr klein und verschlossen.

Der Mittag kam näher und der Hunger wurde stärker, sodass wir in einem Pub einkehrten. Es begann auch zu regnen- genau rechtzeitig also.
Danach rafften wir uns auf und liefen weiter am Strand entlang bis zu einem Leuchtturm- die Aussicht war herrlich!

Eine Eisdiele wurde uns empfohlen und ich hätte, trotz „unpassender“ Temperaturen, gerne eines gegessen; sie war jedoch geschlossen. Also nahmen wir den Bus zurück nach Swansea und schauten ins in der Innenstadt noch ein bisschen um.
Nachdem es heißt: „kein Bier vor Vier“ kaufte ich mir ein neues paar Handschuhe (auch wieder Leder, jedoch in braun), was meine Laune aufbesserte. Sie sind zwar nicht so schön wie meine alten, aber besser als gar keine.
Es ging in den nächsten Pub auf einen drei 99 Pence Bacardi. Da wir uns nicht erkundigt hatten, wann der nächste Zug zurück nach Cardiff fährt, machten wir uns dann auf den Weg in Richtung Bahnhof (ein Tütschen Pommes wurde noch mit auf den Weg genommen). Der nächste Zug wäre in 20 Minuten gefahren- so lange wollte ich nicht am Bahnhof warten. Also beschlossen wir, einen späteren Zug zu nehmen und noch ein Bierchen zu trinken. Das „Adam & Eve“ war direkt nebenan und schon allein wegen eines betrunkenen Engländers an der Bar war der Besuch lohnenswert.

Fazit: Sehr viel zu bieten hat das Städtchen nicht. Wer nicht da war, hat nicht viel verpasst. Wer aber die Zeit und ein wenig Lust auf Meer hat, ist in Swansea richtig, da es nicht zu sehr überlaufen ist.

Eine Reaktion zu “Swansea”

  1. Sonnenkat

    braune Lederhandschuhe??? Na, dann können wir ja in Zukunft im Partnerlook gehen 😉

Einen Kommentar schreiben

*