Nur das eine im Kopf

Zur Zeit habe ich nur das eine im Kopf… meine Facharbeit. Ich bin zwar nicht so weit, wie ich geplant hatte, aber Pläne sind ja da, um sie zu sprengen. Es zieht sich alles eher schleppend voran, meine drei verschiedenen Einleitungen gefallen mir alle nicht, aber der erste Teil ist zu (elektrischem) Papier gebracht. Natürlich werde ich ihn im Laufe der Fertigstellung noch mehrere Male überarbeiten und ändern, aber ich bin froh, dass ich mich erfolgreich aufraffe, jeden Tag etwas zu tun. Nebenbei lese ich noch meine Englisch- Lektüre- Macbeth- sehr spannend *gähn* …

Nächste Woche mache ich von ein 3-Tägiges Praktikum in einer Spedition- ich muss mir ja langsam mal überlegen, wie ich ab nächstem Jahr Geld scheffle *muhaha*

4 Reaktionen zu “Nur das eine im Kopf”

  1. Rob Vegas

    ich musste mir macbeth auch obendrein noch im theater ansehen…erst war ich ja noch gespannt, doch dann wurde gesagt, dass insegsamt 5 darsteller alle rollen spielen würden….gähn! ein abend für die katz!

  2. Tanky

    Oh, du armer, das ist auch Folter, aber wenn ich nur einen Abend gelitten hätte… und dann noch das alte Englisch, das niemand versteht.. bin froh, dass ich es hinter mich gebracht habe, aber die nächste Englisch- Lektüre wartet schon… *argh*

  3. irisnansen

    na dann: gute Nacht 🙂

  4. Akurei

    Max, Leo, Boris, Andi und ich haben noch gar nicht angefangen. Wir haben noch _nichts_. Und glücklich sind wir trotzdem =^__^=

Einen Kommentar schreiben

*