Aller guten Dinge sind drei

Im Juli 2012 versuchte ich mich als Dachdecker. Dies war nur minder erfolgreich, weshalb die Bauarbeiten in die zweite Runde gingen.

Das Vogelhaus – oder besser gesagt, die Vogelvilla- standen im Winter draußen. Was geschah? Ihr ahnt es…

2014-03-06 09.31.01

Schon als ich noch ein kleines Kind war, brachte mir mein Opa bei, dass Holz immer arbeitet (im Gegensatz zu anderen, die ich hier nicht beleidigen möchte). Die Schindeln quollen auf und nachdem sie nicht komplett lasiert waren, verschob sich das gesamte Dach. Trauriger Anblick.

Zum Glück sind mein Meister und ich schon geübt. In nur drei Stunden haben wir das Dach komplett abgedeckt und die Schindeln neu und mit einem Millimeter Abstand festgetackert. Wenn das jetzt nicht hält, dann…. würde ich es am liebsten Wegschmeißen. Ist aber ein Erbstück und schönes Andenken. Daher glaube ich, dass das nicht passieren wird. Hoffen wir, dass ich darüber nicht weiter nachdenken muss…

Einen Kommentar schreiben

*