Lisboa

Der erste Eindruck: Positiv. Schoene Stadt- jedenfalls die Altstadt, die wir heute Abend nach indischem Essen (lecker!) unsicher gemacht haben.


Wir sind schon fleissig am trainieren- mit Restalkohol und wenig schlaf ging es los. Im Zug hatten wir Spass und ich befuerchte, durch dummes Gelaber und Gelache fielen wir auch auf 🙂
Am Flughafen kamen wir dann auf die gloreiche Idee, die halb leere Cola Flasche mit Bier wieder aufzufuellen und das taten wir dann auch.
Reibungslos haben wir eingecheckt und mit nur einer halben Stunde Verspaetung hoben wir ab. Dank den Engeln in Blau-Gelb wurden wir gut versorgt. Als ich die Flugbegleiterung, welche mich fragte, was ich trinken moechte, um Cola-Bier gebeten habe, sah sie mich erst erstaunt an, erfuellte mir dann aber meinen Wunsch. DAS nenne ich Kundenservice! Komisch war nur, dass das Bier (oder war es die Cola?) flockte…
Um meinen konservativen (nach eigenen Aussagen!) Mitreisenden auf einen Abenteuerurlaub vorzubereiten (ist es schliesslich immer, wenn ICH unterwegs bin), nahmen wir den Bus in die Innenstadt. Da sieht man wenigstens mehr als bei einer Taxifahrt.
In der Stadt angekommen fragten wir uns nach unserem Hostel durch (auch hier wieder starke Skepsis meines Bruders). Leider waren sich die Portugiesen nicht so ganz einig darueber, wo dieses liegt. Wir sind also etwas laenger im Kreis gelaufen. Huegel rauf, Treppen runter, links, rechts, zurueck, wieder rauf und runter. Da kamen wir ganz schoen ins Schwitzen. Dann vernahm ich jedoch zwei Deutsche, die uns dann endlich (mit Hilfe eines iPhones und einer Karte) eine zielfuherende Auskunft geben konnten.
Eben haben wir vom Staff des Hostels (sehr nette Jungs!) eine sehr viel versprechende Route entlang der Kueste empfohlen bekommen. Die Cabriofahrt morgen wird sicherlich gut- das Wetter soll, wenn man den Vorhersagen traut, mitspielen.
Im Hostel geht gerade die Karaokeparty- aber ich bin zu muede und aufgrund meiner immernoch andauernden Halsschmerzen wenig motiviert daran teil zu haben…

Ich sag dann schon mal: Prost und lasst’s euch genauso gut gehen 😉

Eine Reaktion zu “Lisboa”

  1. Tankys Blog » Blog Archiv » Urlaubsrückblick

    […] Tankys Blog …muss ich mehr sagen? « Lisboa […]

Einen Kommentar schreiben

*