Anstandshalber …

… wünsche ich all meinen Lesern ein schönes Weihnachtsfest!


Eigentlich dachte ich, das Fest der Liebe dieses Jahr nicht ganz so zu hassen und gestern habe ich bei der Weißen Schlager Weihnacht im Air mit meinen Brüdern richtig geil gefeiert, aber ich könnte schon wieder gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte! Seit über 3 Std. habe ich mich jetzt schon in meinem Zimmer verkrochen und die Musik laut aufgedreht, und es gibt immer noch Leute, die nicht kapieren wollen, dass sie mich einfach nicht nerven sollen!

Später Essen bei meiner A.- ich hoffe, ich muss den blöden Baum nicht den ganzen Abend anglotzen und was erzählen. Das ist nämlich sicherlich Pflicht: Erzähl doch was! Ja, ok, es war einmal… bla bla … Was soll ich bitte erzählen? Ahh, immer dieses krampfhafte herumbringen der Zeit! Freu mich auf die Mitternachtsmette, die eigentlich gar keine ist, weil sie schon um 22:00 Uhr beginnt. Mache mit meiner Freundin Weihrauch, d.h., dass wir ca. die Hälfte des Gottesdienstes in der Sakristei verbringen. Werde Glühwein in eine Thermoskanne füllen – wenn der Pfarrer Wein trinkt, dürfen wir das auch, außerdem kann ich den Ablauf im Schlaf- wird also kein Problem werden, das in angetüdeltem Zustand zu machen; sind ja sowieso nur Heiden in der Kirche- noch ein Grund, lauter scheinheilige, die regelmäßig (sprich 1x im Jahr) kommen- das könnten sie sich dann doch auch sparen!

„wrapped“ von Gloria Estefan dudelt mein Apfel ununterbrochen vor sich her; warum ich genau dieses Lied jetzt höre, verstehe ich gar nicht, aber ich bin eine Frau, die versteht man eh nicht…

Man bin ich froh, wenn ich heute Abend im Klug sitze und der ganze Scheiß endlich rum ist!

Über diverse Weihnachtsgrüße habe ich mich heute aber trotzdem gefreut. Schön zu wissen, dass es Leute gibt, die an einen denken! Danke!

5 Reaktionen zu “Anstandshalber …”

  1. isnochys

    Hast due keinen Familienclan, den du Besuchen darfst, über die Feiertage?

  2. Tanky

    am 24. habe ich mich ja den ganzen Tag lang versucht, vor ihnen zu verstecken, da wurde ich nämlich nur genervt…. der Abend war aber entgegen aller meiner Erwartungen ganz schön…

  3. DayLight

    Das schlimmste ist immer das geheuchelte „Frohe Weihnachten“.
    Natürlich wünsch ich jedem, dass er Weihnachten net alleine daheim verbringen muss, aber deswegen schrei ich es doch net jedem gleich entgegen???

  4. Anna-Lena

    Oh diese Harmonie in den Familien wo normalerweise eigentlich gerade voll der Stress ist und normal auch nichts von Harmonie zu merken ist…ekelhaft….ekelhaft…Ohh Frohes Fest, Frohe Weihnacht…juhuu…die Welt ist so schööön…so schööön falsch 🙁
    Resl näxtes Jahr fahr ma weg 😉 gibts Kirschmännla und Rotwein mit coke 😉

  5. Tanky

    Bin dabei, foar mer schee ski – falls bis dahin die glob. Erwärmung nocho nicht so starke Außmaße angenommen hat o_0

    Keine Nervzwerge und gutes Essen- da simma dabei *sing*

Einen Kommentar schreiben

*